Rückblick: Nachwuchsparlament 2012

Nachwuchsparlament_Logo

Wer in diesem Jahr am Nachwuchsparlament während der Buchtage in Berlin teilgenommen hat, ist mit vielen neuen Ideen und Informationen nach Hause gefahren. Nicht nur das neue Konzept einer stärkeren Interaktion zwischen den „alten Hasen“ und dem Branchennachwuchs ist voll aufgegangen, sondern auch die vom Parlament und den AGs vorbereiteten Round Tables und Workshops waren ein voller Erfolg.

Nachwuchsparlament2012_01

Den Startschuss für das Nachwuchsparlament gab Frau Prof. Gesche Joost (Leiterin des Design Research Labs) mit einem Impulsvortrag zum Thema Innovation. Die von ihr vorgestellten Innovationen und Ideen haben die Teilnehmer auf zwei Tage voller Gespräche und Arbeitsgruppen rund um das Thema „Innovation“ eingestimmt und waren auch im Anschluss noch lange Gesprächsstoff.   

Nachwuchsparlament2012_02

Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer des Nachwuchsparlaments und der Buchtage zwischen verschiedenen Vorträgen, wie z.B. zum Thema Buchmarketing oder Buy-Local-Initiativen und 25 minütigen Round Tables mit Diskussionsrunden entscheiden. Hier wurde unter anderem über Arbeitsmodelle der Zukunft, Strukturwandel und E-Books diskutiert. Gerade während der Round Tables konnte ein intensiver Austausch stattfinden, der von beiden Seiten gelobt wurde.

Nachwuchsparlament2012_03

Später ging der „Nachwuchs“ auf Exkursionen durch ganz Berlin. Dabei konnten sich die Teilnehmer im Vorfeld zwischen den Zielen wie ocelot, Rogner & Bernhard, Dussmann, Axel Springer AG und Hanser entscheiden.

Auf der großen Party am Abend trafen dann wieder alle zusammen, um sich in einem lockeren und entspannten Rahmen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.
 

Nachwuchsparlament2012_04

Am Freitag wurde in den AG-Workshops, die von Teilnehmern des Nachwuchsparlaments organisiert wurden, wieder intensiv gearbeitet und geplant. Ob nun zum Thema Generationsmanagement, Social Media, Strukturwandel oder E-Books der Zukunft, die Teilnehmer waren begeistert. Viele Teilnehmer hätten auch nach den zweistündigen Workshops gerne noch weiter in den Gruppen gearbeitet. In der nachfolgenden Parlamentssitzung wurden die Empfehlungen an die Hauptversammlung formuliert und es haben sich so einige neue Interessenten für die Weiterführung der AGs gefunden.

Nach der Teilnahme an der Hauptversammlung ging es dann am Freitagnachmittag wieder nach Hause.

Die Empfehlungen des Nachwuchsparlaments sind finden Sie hier.